На главную e-mail Карта сайта Новости Russische  Ukrainische  Englische  Deutsche
Soforthilfe vom Rechtsanwalt
Юридичні послуги
Абонентські програми

Steuerstreitfälle

Eine der wichtigsten Richtungen unserer Tätigkeit ist die Arbeit auf dem Gebiet der Steuergesetzgebung, Rechtsunterstützung der Kunden bei der Durchführung der Steuerprüfungen, sowie Streitfälle mit Steuer- und anderen Aufsichtsbehörden; einschließlich Vertretung der Kundeninteresse in den Gerichten.

Die Frage über den Schutz und Rechtunterstützung der Zahler von Steuern und Gebühren ist auch heutzutage aktuell, insofern die Steuergesetzgebung der Ukraine ziemlich fehlerhaft ist.

Unsere Gesellschaft ist bereit, Ihnen Dienstleistungen zur Lösung der Steuerstreitfälle zu ergeben. Vieljährige Erfahrung auf diesem Gebiet gewährleistet Ihnen eine hochqualifizierte Herangehen zur Lösung der Fragen bezüglich Optimierung von Besteuerung, Steuerstreitfällen, Steuerrückzahlung, Steuervergünstigung, Steuerabrechnungen usw

Unsere Rechtanwälte verfügen über reiche positive Gerichtserfahrung in jeglichem Bereich des Steuerrechtes.

Gerichtsschutz der Interessen von Steuerzahler:

I. Anfechtung im Gericht des Beschlusses der Steuerbehörde über Heranziehung der Organisation zur Steuerverantwortung.

II. Anfechtung der Unterlassung von Steuerbehörde, die in der Hinterziehung der Rückzahlung von überflüssig bezahlter Besteuerung.

III. Anfechtung der Verhängung von Steuersanktionen.

I. Anfechtung im Gericht des Beschlusses der Steuerbehörde über Heranziehung der Organisation zur Steuerverantwortung.

  • Analyse des Beschlusses über Bestimmung der Steuerprüfung, Prüfungsprotokolls und Vorbereitung der Anfechtung des Protokolls.
  • Analyse des Beschlusses über Heranziehung zur Steuerverantwortung und Vorbereitung der Erklärung über Anfechtung des ungenormten Akts.
  • Sammeln der Beweise.
  • Einreichung der Kopie der Erklärung beim Beklagten.
  • Einreichung des Antrages beim Wirtschaftsgericht.
  • Einreichung der Erklärung über Sicherungsmaßnahmen.
  • Anfechtung der Bestimmung über Ablehnung der Erklärungsansprüche. Vorbereitung des Gesuches über Wiederherstellung der Frist für Erklärungseinreichung (falls die Frist vorbei ist).
  • Teilnahme am Gespräch im Wege der Vorbereitung eines Verfahrens im Wirtschaftsgericht.
  • Teilnahme an der vorläufigen Sitzung des Gerichtes.
  • Teilnahme an der Sitzung des Wirtschaftsgerichtes in erster Instanz
  • Vorbereitung und Einreichung der Bemerkungen zum Protokoll der Sitzung des Gerichtes.
  • Erstellung und Einreichung der Appellationsklage auf Beschluss oder Bestimmung des Gerichtes erster Instanz (Gutachten auf der Appellationsklage).
  • Teilnahme an der Sitzung des Gerichtes der Appellationsinstanz.
  • Erstellung und Einreichung der Kassationsklage (Gutachten auf der Kassationsklage).
  • Teilnahme an der Sitzung des Gerichtes der Kassationsinstanz.
  • Erstellung und Einreichung der Erklärung über Revision der Gerichtsprotokolle im Aufsichtswege (Gutachten auf der Erklärung).

    II. Anfechtung der Unterlassung von Steuerbehörde, die in der Hinterziehung der Rückzahlung von überflüssig bezahlter Besteuerung.

  • Vorbereitung der Erklärung an der Steueraufsicht über Rückzahlung von überflüssig bezahlter Besteuerung.
  • Vorbereitung und Einreichung der Klage über Unterlassung von Steuerbehörde an die übergeordnete Steuerbehörde.
  • Vorbereitung der Erklärung ans Gericht über Anfechtung der Unterlassung von Steuerbehörde, Rückzahlung (Anrechnung) von überflüssig bezahlter Besteuerung und von Zinsen für nicht zeitgemäße Rückzahlung.
  • Sammeln der Beweise.
  • Aufstellung der Berechnung von Ansprüchen.
  • Einreichung der Kopie der Erklärung beim Beklagten..
  • Einreichung des Antrages beim Wirtschaftsgericht.
  • Vorbereitung des Gesuches über Wiederherstellung der Frist für Erklärungseinreichung (falls die Frist vorbei ist).
  • Teilnahme am Gespräch im Wege der Vorbereitung eines Verfahrens im Wirtschaftsgericht. Teilnahme an der vorläufigen Sitzung des Gerichtes.
  • Teilnahme an der Sitzung des Wirtschaftsgerichtes in erster Instanz
  • Vorbereitung und Einreichung der Bemerkungen zum Protokoll der Sitzung des Gerichtes.
  • Erstellung und Einreichung der Appellationsklage auf Beschluss oder Bestimmung des Gerichtes erster Instanz (Gutachten auf der Appellationsklage)
  • Teilnahme an der Sitzung des Gerichtes der Appellationsinstanz.
  • Erstellung und Einreichung der Erklärung über Revision der Gerichtsprotokolle im Aufsichtswege(Gutachten auf der Erklärung)
  • Teilnahme an der Verfahrensbearbeitung.
  • Erhalt des Vollstreckungsbefehls.
  • Vorlegen des Vollstreckungsbefehls zur Vollstreckung.
  • Einreichung der Erklärung und Teilnahme am Verfahren wegen Wiederherstellung verpasster Frist für Vorlegen des Vollstreckungsbefehls zur Vollstreckung.
  • Vorbereitung der Klagen über Handlungen (Unterlassung)des Gerichtsvollziehers und Teilnahme am Verfahren wegen dieser Klagen:
  • an Oberamtspersonen des Gerichtsvollzieherdienstes (an Obergerichtsvollzieher, an Gerichtsvollzieherdienst in Kyiv
  • an Wirtschaftsgericht;
  • an Staatsanwaltschaft;
  • Vorbereitung der Klagen über Unterlassung von der Steuerbehörde des Gerichtsbeschusses:
  • an übergeordnete Steuerbehörde;
  • an Staatsanwaltschaft.
  • Erklärung an Behörden des Schatzamtes über Vollstreckung des Gerichtsbeschusses über Rückzahlung von überflüssig bezahlter Besteuerung, Klagen über Unterlassung von den Behörden des Schatzamtes.

    III. Anfechtung der Verhängung von Steuersanktionen.

  • Analyse der Erklärung der Steuerbehörde über Strafe, Bekanntmachen mit den Unterlagen bezüglich des Verfahrens im Wirtschaftsgericht.
  • Vorbereitung des Gutachtens auf der Erklärung (ggf., des Gegenklageantrags über Anrechnung von überflüssig bezahlter Besteuerung).
  • Zusammenstellung der Beweise.
  • Einreichung der Kopie des Gutachtens (Gegenklageantrags) beim Antragsteller.
  • Einreichung des Gutachtens (Gegenklageantrags) beim Wirtschaftsgericht.
  • Teilnahme am Gespräch im Wege der Vorbereitung eines Verfahrens im Wirtschaftsgericht.
  • Teilnahme an der vorläufigen Sitzung des Gerichtes.
  • Teilnahme an der Sitzung des Wirtschaftsgerichtes in erster Instanz
  • Vorbereitung und Einreichung der Bemerkungen zum Protokoll der Sitzung des Gerichtes.
  • Erstellung und Einreichung der Appellationsklage auf Beschluss oder Bestimmung des Gerichtes erster Instanz (Gutachten auf der Appellationsklage)
  • Teilnahme an der Sitzung des Gerichtes der Appellationsinstanz.
  • Erstellung und Einreichung der Kassationsklage (Gutachten auf der Kassationsklage).
  • Erstellung und Einreichung der Kassationsklage (Gutachten auf der Kassationsklage).
  • Erstellung und Einreichung des Gesuchs über Aussetzung des Vollstreckungsverfahren
  • Teilnahme an der Sitzung des Gerichtes der Kassationsinstanz.
  • Erstellung und Einreichung der Erklärung über Revision der Gerichtsprotokolle im Aufsichtswege (Gutachten auf der Erklärung)
  • Vorbereitung der Klagen über Handlungen (Unterlassung)des Gerichtsvollziehers und Teilnahme am Verfahren wegen dieser Klagen:
    an Oberamtspersonen;
    an Gerichtsvollzieherdienste;
    an Wirtschaftsgericht;
    an Staatsanwaltschaft.

    Außerdem ist es für jegliche Verfahrenskategorie folgendes möglich:

    • Vorbereitung und Einreichung der Gesuche über Wiederherstellung verpasster Frist, Aufruf der Beweise, Untersuchung und Einbeziehung neuer Beweise zum Unterlagen bezüglich des Verfahrens;
    • Einreichung der Klagen über Ablehnung des Richters, Richterassistenten, Protokollführers;
    • Einreichung der Klagen in Qualifiziertes Kollegium von Richtern;
    • Erhalt der Kopien von Gerichtsprotokollen, Vollstreckungsbefehlen, Beschlüssen der Gerichtsvollzieher;
    • Einreichung beim Gericht der Klagen über Verhängung der Zwangsstrafen: wegen Nichterscheinen des Vertreters von Steuerbehörde, wegen Nichtvorlegen der vom Gericht aufgeforderten Beweise, wegen Nichtvollziehung des Gerichtsbescheides;
    • Einreichung beim Gerichtsdiener der Erklärungen, die mit dem Gerichtsverfahren verbunden sind: über Aussetzung der Vollsteckungsverfahren, über Verhängung der Strafe wegen Nichtvollziehung des Gerichtsbescheides.



    Новости
    Случайных 3:

    Рейдеры обходятся Украине в $2 млрд ежегодно
    2009-11-02 13:18:41

    Ежегодно на Украине меняет собственника имущество юридических лиц на сумму в $3 млрд, при этом в 60-70% случаев смена собственника происходит незаконно. Об этом на 1-й международной конференции «Актуальные проблемы формирования системы противодействия противоправным поглощениям» заявил секретарь профильной Межведомственной комиссии при Кабинете министров Украины Владимир Петренко.

    Такой всплеск рейдерства Петренко объяснил в первую очередь невероятной прибыльностью этих незаконных операций. В качестве примера он рассказал о случае захвата территории тепличного хозяйства во Львове. Этот захват обошелся рейдерам в $5-7 млн., стоимость же захваченной территории составляет порядка $800 млн.

    Следующей причиной распространенности рейдерства украинский эксперт назвал нежелание самих собственников вкладывать в экономическую безопасность своих предприятий адекватные средства.

    И, наконец, третьей причиной названо несовершенство действующего законодательства, которое провоцирует подкуп судебных инстанций. «У нас суды настолько самостоятельны и неподконтрольны, что стыдно, - посетовал Петренко. - Беспредел, который творят суды, наносит колоссальный ущерб».

    Тем не менее, в деле предотвращения рейдерских захватов «в 90% случаев достигаем успеха на ранних стадиях обращения», - заявил секретарь Межведомственной комиссии при Кабмине Украины. По его словам, в настоящий момент в правительство отправлены предложения по изменению законодательства для более успешного противодействия противоправным поглощениям.



    Ликвидация ооо
    2009-12-19 18:29:45

    Ликвидация ооо стало в наше время очень актуальной услугой. Дело в том, что гораздо проще открыть новую фирму и закрыть ооо "старое", чем разбираться с налоговой, кредиторами и др. Но чем чревато ликвидация ооо, если существует крупная задолженность перед налоговыми органами" Поможет ли ликвидация ооо, если возбуждено уголовное дело" Какова взаимосвязь между ликвидация ооо и налоговой проверкой" Ответы просты: ликвидация ооо любым из известных способов является, по сути, решением 99% проблемных ситуаций, за исключением умышленных имущественных преступлений. Тогда ликвидация ооо вряд ли поможет.
    На все возможные вопросы, связанные с ликвидация ооо, готовы ответить юристы компании "Приоритет", которые специализируются на ликвидация ооо. В их компетентности не может быть сомнений, так как по рейтингу Ассоциации честных юристов, Юридическая компания "Приориет" является лидером по качеству и количеству услуг, связанных с ликвидация ооо. Честно заслуженное первое место в этом рейтинге обусловлено рядом причин: 1. Лучшая рекламная кампания в интернете. 2. Лучшие специалисты по ликвидации фирм. 3. Лучшая динамика развития. 4. Новые инновационные методики ликвидации фирм. 5. Конкуренты из числа недоюристов копируют тексты с нашего сайта. 6. Конкуренты периодически прозванивают нас и узнают цен и иновации в сфере ликвидации фирм. 7. Конкуренты подстраивают свою ценовую политику под нас. Итого МЫ НЕСОМНЕННЫЕ ЛИДЕРЫ В СФЕРЕ ЛИКВИДАЦИИ ПРЕДПРИЯТИЙ! Если Вы решили осуществить ликвидацию ооо, обращайтесь к нам, больше Вам нигде квалифицированно не помогут!



    КГГА докажет необходимость введения новых тарифов в суде
    2009-08-29 13:35:10

    Как стало известно, Киевская городская госадминистрация (КГГА) готовит апелляцию на решение окружного административного суда Киева от 12 августа, которое было принято в обеспечение производства по иску Кабинета министров к КГГА. Этим решением до окончания рассмотрения иска по существу суд приостановил введение в столице с 1 июня новых тарифов на жилищно-коммунальные услуги. "Апелляция будет подана в ближайшие дни, когда ситуацию полностью изучат наши юристы",- сообщил начальник главного управления КГГА по вопросам ценовой политики Василий Яструбинский.
    Напомним, распоряжения о поэтапном повышении тарифов на услуги ЖКХ для населения столицы первый заместитель председателя КГГА Анатолий Голубченко подписал 29 апреля. С 1 июня в рамках первого этапа стоимость этих услуг повысилась в среднем на 50%. Однако 17 июля Кабмин принял решение о приостановке повышения тарифов: в правительстве сочли, что оно проводилось с нарушением законодательства и без экономического обоснования.
    Господин Яструбинский также сообщил, что в сентябре киевляне все равно получат счета, сформированные по новым тарифам. "Суд запретил проводить начисления по ним, однако расчеты за август уже произведены - это всегда делается в первых числах месяца",- сказал он и добавил, что эти тарифы по-прежнему ниже экономически обоснованного уровня, рассчитанного в этом году Госинспекцией по контролю за ценами.



    Все новости
  • © OOO «Юридическая компания «Приоритет», 2005 - 2010. На текстовые материалы сайта распространяется законодателство о защите авторских прав. Использование и цитирование материалов возможно только при разрешении владельца.